Nachbarschaftsfest

„Tag der Begegnung“

Zum Fest unter dem Motto „Tag der Begegnung“ kamen viele Nachbarn, Angehörige, Mitarbeiter*innen und Gäste ins Haus am Rammert. Es gab Kaffee und selbstgebackene Kuchen, dazu Klaviermusik. Die Bewohnerinnen und Bewohner verbrachten gemütliche Stunden mit ihren Gästen, einige tanzten sogar. „Das Haus ist voller Leben“, freute sich Finanzbürgermeister Dr. Hendrik Bednarz, der es sich nicht nehmen ließ, vorbeizuschauen. Auf der Terrasse befanden sich gut erhaltene Kleidungsstücke, Bücher, Vasen, Schalen und Dekorationsartikel bei einem kleinen Basar. In den Fluren wurden Bilder der Maler Rutzki und Gutzmann-Batista gezeigt. Außerdem stellte sich der gemeinnützige Verein Hospizdienst Rottenburg, mit dem die Hospitalstiftung kooperiert, vor. Einige Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, sich ein Einzelzimmer anzusehen. Für alle gab es beim Gehen einen Schoko-Glückskäfer als Geschenk. „Wir haben viele Flyer verteilt und Nachbarn persönlich eingeladen“, erzählte Pflegedienstleiterin Hannelore Schick. Der Tag der Begegnung sei ein voller Erfolg.